Springe zum Hauptmenü Springe zum Inhalt Springe zum Fußzeilenmenü

Psychotherapie

Eine psychotherapeutische Behandlung ist bei vielen Menschen mit psychischer Erkrankung ein integraler Bestandteil eines umfassenden Therapieplanes.

Das Institut für Psychotherapie mit Tageszentrum für Borderlinestörung bietet psychotherapeutische Unterstützung und Behandlung. Nach der Kontaktaufnahme durch die Patient*innen wird in einem ausführlichen Gespräch abgeklärt, ob Psychotherapie die Methode der Wahl ist und ob eine begleitende Behandlung durch Psychiater*innen oder Betreuung durch andere Institutionen erfolgen sollte.

Eine umfassende Anamnese und das Besprechen der vorliegenden Beschwerden helfen dabei, Ressourcen und Defizite genau zu bestimmen und die am besten geeigneten Interventionen für die Betroffenen zu finden. Die Durchführung einer umfassenden störungsspezifischen psychologischen Diagnostik ist ein weiterer Schwerpunkt.

Ein Team aus Klinischen Psycholog*innen mit psychotherapeutischer Ausbildung bietet psychologische Behandlung, Einzeltherapien und spezifische Gruppentherapien an.

Die therapeutischen Behandlungsmöglichkeiten umfassen Methoden und Verfahren der Verhaltenstherapie, Schematherapie und Integrativen Gestalttherapie.

Folgende Gruppentherapien werden angeboten:

  • Skillstraining
  • Schematherapiegruppe
  • Resilienzgruppe
  • Soziale Kompetenz
  • ACT- Gruppe
  • Fokusgruppe (diagnoseübergreifend, lösungsorientierter Ansatz)

Patient*nnen mit Emotional instabiler Persönlichkeitsstörung vom Borderline-Typ können im Tageszentrum für Borderlinestörung behandelt werden. Ein multiprofessionelles Team bietet ein umfassendes, verhaltenstherapeutisch orientiertes Programm (Ergotherapie, Kunsttherapie, soziales Kompetenztraining, Skillstraining) an.

Die Zuweisung zum Institut für Psychotherapie erfolgt in der Regel über Fachärzt*nnen für Psychiatrie, Krankenanstalten, Gesundheitseinrichtungen oder über andere Einrichtungen der Psychosozialen Dienste Wien.

Im Notfall: 01 31330