Springe zum Hauptmenü Springe zum Inhalt Springe zum Fußzeilenmenü

Über Uns

Psychosoziale Dienste in Wien (PSD-Wien)

In den 70er Jahren gab es in vielen Ländern Europas Bemühungen, die psychiatrische Behandlung neu zu gestalten. Erstes Ziel war es, die psychiatrischen Großanstalten zu verkleinern und dafür eine gemeindenahe ambulante Behandlung und Betreuung zu etablieren. So fand auch in Wien die Entwicklung zu einer Psychiatriereform statt, die politisch maßgeblich von dem Gesundheitsstadtrat Prof. Dr. Stacher und medizinisch von jungen engagierten Psychiater*innen unterstützt wurde.  Die Psychosozialen Dienste wurden 1979 auf Betreiben der Stadt Wien gegründet und nahmen 1980 ihren Betrieb auf. Der Psychiatriebeauftragte der Stadt Wien und maßgeblich an der Ausgestaltung der gemeindenahen psychiatrischen Betreuung beteiligte Psychiater Dr. Stephan Rudas war der erste Chefarzt der Psychosozialen Dienste und hatte dieses Amt bis 2009 inne. Seither leitet sein Nachfolger Chefarzt Dr. Georg Psota die Geschicke der Psychosozialen Dienste Wien.

Was bedeutet psychosozial?

Die Bedürfnisse des Menschen sind vielfältig und können psychische und physische Gesundheit, sichere soziale Verhältnisse, zwischenmenschliche Kontakte, eine sinnvolle und erfüllende Alltagsgestaltung, berufliche Tätigkeit oder auch spirituelle Bedürfnisse umfassen.

Es ist bekannt, dass schwere psychische Erkrankungen auch das körperliche Wohlbefinden und die Gesundheit beeinflussen und zu schweren sozialen Problemen führen können. Psychosozial bedeutet nun, den Menschen nicht nur medizinisch-psychiatrisch zu behandeln, sondern in seiner ganzen Vielgestaltigkeit und Komplexität wahrzunehmen und dementsprechend Hilfe zu geben.

Deshalb setzen die Psychosozialen Dienste neben medizinischer Behandlung einen Schwerpunkt auf rehabilitative Hilfsangebote: So wird Hilfe in den Bereichen Wohnen, Tagesstruktur, Beschäftigung sowie Arbeit angeboten.

Wohnortnah und leicht erreichbar

Die Psychosozialen Dienste wollen Menschen mit schwerer psychischer Erkrankung und deren Angehörigen umfassende Hilfe anbieten. Die einzelnen Ambulatorien sind für je eigene Regionen in Wien zuständig und somit wohnortnah und leicht erreichbar und können zu den Öffnungszeiten jederzeit telefonisch kontaktiert werden. Zudem ist der Sozialpsychiatrische Notdienst immer erreichbar und rund um die Uhr geöffnet. Einrichtungen mit Spezialisierung auf bestimmte Krankheitsbilder ergänzen die regionale Versorgung.

Beste Behandlung und Lebensqualität

Die Patient*innen treten bei der psychiatrischen Behandlung in einen Dialog mit den beteiligten Mitarbeiter*innen, sodass diese ihren Bedürfnissen entspricht und Wünsche, Erwartungen oder auch Befürchtungen berücksichtigt werden können. Um eine Besserung und Gesundung herbeizuführen, ist die enge Zusammenarbeit zwischen dem behandelnden Team und den Betroffenen sowie deren Bezugspersonen unbedingt wichtig. 

Mit hoher Qualität und modernen Standards in den psychiatrischen und medizinischen Leistungen sollen für die Betroffenen bessere Lebensbedingungen und eine höhere Lebenszufriedenheit und Lebensqualität erreicht werden. Die Mitarbeiter*innen der Psychosozialen Dienste besuchen regelmäßig Fort- und Weiterbildungen und arbeiten mit anderen Ärzt*innen und Einrichtungen zusammen, um die Patient*innen in bester Weise zu betreuen und zu behandeln.

Unsere Einrichtungen

Die Psychosozialen Dienste in Wien haben zahlreiche Einrichtungen im Bereich Behandlung, Betreuung und Beratung.

Zur Behandlung für Menschen mit psychischen Erkrankungen stehen acht Sozialpsychiatrische Ambulatorien, ein Psychiatrischer Krisendienst (Psychiatrische Soforthilfe), ein Institut für Psychotherapie, ein Institut für Psychiatrische Frührehabilitation, ein Ambulatorium für Sozialpsychiatrie für Menschen mit Behinderung und Autismuszentrum, zwei Ambulatorien für Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie ein Gerontopsychiatrisches Zentrum zur Verfügung.

Die Behandlungs- und Beratungszentren des PSD-Wien sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt. Eine Zuweisung ist nicht nötig, um telefonische Terminvereinbarung wird gebeten.

Unsere Mitarbeiter*innen

Wesentliche Qualitätsmerkmale psychiatrischer Einrichtungen sind fachlich geschulte Mitarbeiter*innen, eine multiprofessionelle Zusammenarbeit sowie die Fähigkeit, ein optimales Behandlungs- und Rehabilitationsklima für die Patient*innen zu schaffen. Menschen mit (schweren) psychischen Erkrankungen benötigen neben einer medizinischen und pharmakologischen Behandlung zumeist auch Unterstützung auf anderen Gebieten, wie zum Beispiel im Wohn- oder Arbeitsbereich, in finanziellen oder wirtschaftlichen Belangen oder einfach bei der Bewältigung ihres Alltags. Dabei ist ein großes Spektrum an unterschiedlichen Interventionen erforderlich, um gemeinsam mit den Betroffenen optimale Lösungsmöglichkeiten für ihre individuelle Situation zu finden. 

Daraus resultiert die Notwendigkeit von multiprofessionellen Teams verbunden mit einer intensiven Berufsgruppen übergreifenden Zusammenarbeit.

Das Fachpersonal in den Behandlungseinrichtungen besteht aus Fachärzt*innen für Psychiatrie, diplomiertem psychiatrischen Gesundheits- und Krankenpflegepersonal, Klinischen Psycholog*innen, diplomierten Sozialarbeiter*innen, Ergotherapeut*innen und Therapeut*innen anderer Therapierichtungen. Viele Mitarbeiter*innen haben zusätzlich eine psychotherapeutische Ausbildung.

Neben der hohen Qualifikation und Fachkompetenz verfügen die Mitarbeiter*innen über das nötige Einfühlungsvermögen sowie über hohe Flexibilität und Erfahrung im Umgang mit psychisch kranken Menschen und ihrem Umfeld. Gegenseitiger Respekt, Wertschätzung und Vertrauen sind Grundpfeiler jeder Behandlung und schaffen ein Klima, das Schutz und Raum zur Genesung bietet.   

Regelmäßige Team-Besprechungen, Fort- und Weiterbildung sowie die Möglichkeit einer begleitenden (Team-)Supervision sind für alle Mitarbeiter*innen ein wichtiges „Rüstzeug“ für ihren Berufsalltag.

Die Psychosozialen Dienste in Wien beschäftigen etwa 330 Mitarbeiter*innen. Sollten auch Sie Interesse an einer Tätigkeit bei uns haben, beachten Sie bitte unsere aktuellen Stellenangebote oder lassen Sie uns eine Initiativbewerbung zukommen!

Im Notfall: 01 31330