Springe zum Hauptmenü Springe zum Inhalt Springe zum Fußzeilenmenü

Stellenanzeige Jurist*in - Karenzvertretung

Das Kuratorium für Psychosoziale Dienste in Wien (PSD-Wien) bietet ein Netzwerk von Sozialpsychiatrischen Ambulatorien zur Behandlung, Betreuung und Beratung von psychisch erkrankten Menschen und deren Angehörigen. Die Sucht- und Drogenkoordination Wien (SDW), eine Tochter der Psychosozialen Dienste, ist eine Organisation, die für die Umsetzung der Wiener Sucht- und Drogenstrategie verantwortlich ist.

 Wir suchen zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine*n

Jurist*in (w/m/d) mit 40 Wochenstunden (Karenzvertretung)

Ihr Aufgabengebiet:

  • Sie ergänzen unser Team von Jurist*innen und sorgen gemeinsam dafür, dass unsere Rechtsabteilung eine souveräne und vertrauenswürdige interne Dienstleisterin bleibt.
  • Sie unterstützen Ihr Team, die Unternehmensführung (inkl verbundener Unternehmen) und die Fachabteilungen mit Ihrer Erfahrung und Ihrem Know-how bei der internen Abwicklung, Beratung und Betreuung rechtlicher Fragestellungen.
  • Mit Ihrer kompetenten, eigenständigen und pro-aktiven Art betreiben Sie Recherche bzw. aktives Monitoring rechtlicher Neuerungen; Sie erstellen Informationsmaterial, erarbeiten Stellungnahmen zu Gesetzesentwürfen, erstellen und prüfen Verträge – Sie sind überall mit Engagement, klarem Verstand und Feingefühl dabei.

 Das bringen Sie mit:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften und haben mindestens 3 Jahre einschlägige Erfahrung bei der Arbeit in der Rechtsabteilung eines Unternehmens gesammelt (idealer Weise im NGO-Bereich).
  • Sie sind im Medizinrecht stets auf dem neuesten Stand, haben idealer Weise Grundkenntnisse im Datenschutzrecht, widmen und erarbeiten sich aber auch sehr gerne neue Bereiche.
  • Solide kommunikative Fertigkeiten, gutes Ausdrucksvermögen (bspw. bei der Aufbereitung komplexer rechtlicher Themen für Nicht-Jurist*innen) zählen ebenso zu Ihren Stärken wie Grundrechtsbewusstsein und Interesse an gesundheitsrechtlichen Themen.
  • Sie haben Freude daran, die Behandlungs-, Beratungs- und Betreuungsangebote für besonders vulnerable Personen rechtlich zu begleiten und zeigen hohe Einsatzbereitschaft und Freude bei der Arbeit in Jurist*innen-Team sowie im multiprofessionellen Umfeld.
  • Ausgezeichnete Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind für sie ebenso selbstverständlich wie EDV-Kenntnisse (Microsoft Office) und solide Erfahrung in der juristischen Recherche (RIS, RDB, …).
  • Die für den Arbeitsplatz erforderliche Covid19-Impfung ist Voraussetzung.

Das erwartet Sie:

  • Anspruchsvolle Herausforderungen und Entwicklungsmöglichkeiten in einem äußerst unterstützenden, kooperativen und freundlichen Team.
  • Eine wichtige und verantwortungsvolle Funktion in einer sehr wertschätzenden und wohlwollenden Umgebung, mit einem ausgezeichneten Arbeitsklima.
  • Die Zusammenarbeit mit sehr engagierten und kompetenten Menschen.
  • So abwechslungsreich und vielseitig wie unsere Tätigkeit, so flexibel ist auch unser Arbeiten. Engagement beruht bei uns auf Gegenseitigkeit!
  • Eine sehr sichere und stabile Arbeitsumgebung im Umfeld der Stadt Wien.
  • Schöne, moderne Räumlichkeiten, ein ansprechender Sozialraum mit großer Küche, Einkaufsmöglichkeiten (Gasometer), sehr gute öffentliche Anbindung (zwischen P&R Erdberg und Gasometer und direkter Auffahrt Südost Tangente).
  • Gleitzeit mit Möglichkeit zu Homeoffice.
  • Mindestens 3.960,- EUR brutto pro Monat bei Vollzeit (40 Std/W) abhängig von den anrechenbaren Vordienstzeiten.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis spätestens 12.02.2023 an: bewerbungen@psd-wien.at

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Im Notfall: 01 31330